E Skateboard Motor

E Skateboard Motor – Infos, Modelle, Ersatzteile

Der Motor gehört zuden wichtigsten Bauteilen am E Board. Alles was du rund um den E Skateboard Motor und dessen Leistung wissen musst, haben wir dir in diesem Ratgeber zusammengefasst.

E Skateboard Motor Leistung

Motoren für E Skateboards sind in unterschiedlichen Leistungsstufen verfügbar. Der Motor beeinflusst dabei maßgeblich die Endgeschwindigkeit und Beschleunigung des Bretts. Doch auch die Reichweite kann von der Leistung des Motors beim E Skateboard abhängig sein.

Teamgee E Skateboard Akku

Viele E Boards setzen gleich auf mehrere Motoren. So werden zum Beispiel je Antriebsachse zwei E-Motoren a 600 Watt verbaut, was eine Systemleistung von 1.200 Watt ergibt. Normlerweise liegen die Systemleistungen von E Skateboards im Bereich zwischen 350 und 2.000 Watt. Je höher die Wattzahl, umso teurer ist meist das Board. Eine höhere Wattzahl bedeutet ebenfalls in den meisten Fällen eine höhere Endgeschwindigkeit.

Welche Fahrwerte und Reichweiten mit einem E Skateboard Motor in der Regel realisierbar sind, haben wir dir hier grob aufgelistet:

  • 350 Watt = ca. 20 km/h / 8km
  • 700 Watt = ca. 25 km/h / 15km
  • 760 Watt = ca. 35 km/h / 20km
  • 1080 Watt = ca. 40 km/h / 30km

Bitte beachte, dass die Reichweite vom Akku und nicht vom Motor abhängig ist. Meist werden aber kleinere Motoren mit weniger großen Akkus gepaart, was die typischen Reichweiten aus der Tabelle weiter oben erklärt.

E Board Motor Antriebsarten

E Skateboards werden über unterschiedliche Antriebsarten angetrieben. Welche Techniken genutzt werden um die Kraft des Motors auf die Räder zu übertragen, erklären wir hier.

Riemenantrieb

E Board Riemenkit

Die Kraft des Motors wird über einen Riemen auf die Räder / Achse übertragen. Es lässt sich somit die Übersetzung und das Drehmoment regulieren.

Pro:

  • Hohes Drehmoment
  • Hohe Leistung
  • Austauschbare Motoren

Kontra:

  • Muss gewartet werden
  • Ggf. Schlupf
  • Teurer

Kettenantrieb

Die Kraft des Motors wird auch hier wie beim Riemen extern über die Kette auf die Räder / Achse übertragen. Es lässt sich somit die Übersetzung und das Drehmoment regulieren. Kettenantriebe werden vor allem bei Offroad Boards gerne verwendet.

Pro:

  • Schlupffrei
  • Sehr robust
  • Drehmoment / Übersetzung einstellbar über Ritzel
  • Austauschbare Motoren

Kontra:

  • Schwer
  • Teuer
  • Muss gewartet werden

Radnabenantrieb

Beim Radnabenantrieb sitzt der Motor in der Rolle und die Rotation des Motors wird direkt auf die Drehung des Rades angewandt. Obwohl diese Bauart wartungsfrei ist, so bietet sie Nachteile. Es kann keine Übersetzung erfolgen und somit ist das Drehmoment hier deutlich geringer als bei den anderen Varianten.

Pro:

  • Günstig
  • Wartungsarm
  • Schlupffrei

Kontra:

  • Keine Übersetzung möglich
  • Austausch nur als Komplettteil
  • Geringere Leistung

Fazit: In Offroad Boards kommen meist Riemenantriebe und Leistungsstarke Motoren über 1000 Watt zum Einsatz. Straßenboards zum Carven nutzen in der Regel Nabenmotoren und Motorleistungen im Bereich von 700 bis 2.000 Watt. Einstiegsbretter verfügen auch über geringere Wattzahlen um 350 Watt und Nabenantrieb.

Hast du noch Infos zum E Skateboard Motor? Hinterlasse uns gerne ein Kommentar!

(Visited 482 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert